Höhepunkte - Kuratorium Sonnenstein

Gedenkstätte
Direkt zum Seiteninhalt
Der Verein
Höhepunkte


  
Zur Tradition sind die Sonnenstein-Symposien geworden, die in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Stiftung Sächsische Gedenkstätten stattfinden.  

Ein großes Ereignis fand 2011 mit der Einweihung des Gedenkkreuzes am Pirnaer Canalettoweg statt. Für unsere Mitglieder organisieren wir Studienfahrten. Besucht haben wir so die Gedenkstätte Bernburg, das Diakoniewerk Zschadraß und Schloss Colditz, die Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain und das Psychiatriemuseum Leipzig.  
Weiterhin veranstaltete das Kuratorium Gedenkstätte Sonnenstein e.V. eine Buchpräsentation von Esra Jurmann mit dem Titel „Vor allen Dingen war ich ein Kind“. Esra Jurmann war das Kind einer jüdischen Familie und berichtet von seinen kindlichen Eindrücken als Zeitzeuge. Zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar führt der Verein regelmäßig in Kooperation mit der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein Veranstaltungen durch. Dazu zählten unter anderem das Lesekonzert zu Elfriede Lohse-Wächtler und Gedenken an die Dresdner Opfer der NS-Krankenmorde. Am 24. und 25. Januar 2017 fand die internationale Jugendbegegnung des Deutschen Bundestages in der Gedenkstätte mit Unterstützung des Fördervereins statt.
Das Herzstück und stetigste Projekt besetzt jedoch aus den Führungen. Dabei befassen sich die TeilnehmerInnen mit der Geschichte des Sonnensteins und mit der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Krankenmorde.
Zurück zum Seiteninhalt