Der Verein

Der Verein
Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pirna sowie Angehörige der Ermordeten auf dem Pirnaer Sonnenstein engagierten sich seit 1991 im "Kuratorium Gedenkstätte Sonnenstein e. V." für die Gedenkstätte. Sie soll Stätte der Erinnerung und Mahnung, der Begegnung und Geschichte-Aufarbeitung sein. In der für ihre humanistische Tradition berühmten ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Pirna-Sonnenstein ermordeten die Nationalsozialisten in den Jahren 1940 und 1941 etwa 15 000 vorwiegend psychisch kranke und geistig behinderte Menschen. Sie wurden im Rahmen der "Euthanasie"-Aktion "T 4" in einer Gaskammer umgebracht. Erst nach 1989 drang der fast vergessene Massenmord allmählich wieder in das öffentliche Bewusstsein. Im Juni 2000 wurde die Gedenkstätte am historischen Ort gemeinsam mit einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) eingeweiht. Seitdem verdeutlichen der Gedenkbereich im Keller des Hauses und eine Dauerausstellung die Geschichte dieses Ortes.

Vorstand:

1. Vorsitzender: Frau Anne Losinski

2. Vorsitzender: Herr Martin Wallmann

Schatzmeister: Frau Brigitte Lehmann

Schriftführer: Frau Andrea Burghardt

weiteres Vorstandsmitglied: Herr Thomas Bilz


Mitgliedschaft :
Wir würden uns sehr freuen Sie schon bald in unserem Verein begrüßen zu können.

Den Mitgliedsantrag können Sie hier herunterladen.

http://www.kuratorium-sonnenstein.de/data/uploads/mitgliedsantrag.pdf


Mitgliedsbeiträge:
Mitglieder: 24,00 Euro/Jahr
Studenten: 10,00 Euro/ Jahr
institutionelle Mitglieder: min. 25,00 Euro/Jahr

Bei Fragen über unsere Arbeit stehen wir Ihnen jederzeit gern zu Verfügung.